Tümpelfuttersiebe

Zum Tümpeln kam ich, als ich endlich die lang ersehnten Killifische erhielt. Es waren “nur” Gardneris, aber zu der Zeit, für mich einer der schönsten Fische. Bis dahin war der Fang von Lebendfutter nicht zwingend notwendig gewesen, hatte ich mich doch überwiegend mit Lebendgebärenden befasst.
Trockenfutter, Gefrierfutter, gefriergetrocknetes Futter, sie fraßen eben alles.

Ganz anders die Killis. Da ich nur Ein Paar hatte, fehlte der “Futterneid”. Sie guckten nur, wenn es Flockenfutter gab. Aber es war wenigstens so interessant, dass sie es, wenn es zu Boden sank, begleiteten, bis es auf dem Boden lag. Dann wurde es mit Missachtung gestraft Ein Züchter erklärte mir dann : Die fressen nur Lebendfutter. Also kaufte ich Tubifex, bis es für meine Geldbörse zu anstrengend wurde. Außerdem war kein anderes Futter käuflich zu erwerben. Auf Dauer war die Ernährung ,denke ich, zu einseitig.

Also besorgte ich mir einen Kescher und ging tümpeln. Es klappte wunderbar. Die Fische laichten, der Laich wurde “tabakfeucht” in einer Plastiktüte aufbewahrt und nach ca. 4 Wochen aufgegossen. Die Jungen schlüpften dann auch und ich hatte das nächste Problem. Wie ernähre ich junge Killis ? So kam ich zu Artemia. Diese kleinen Krebschen waren das ideale Futter. Außerdem konnte ich mit dem Artemiasieb auch Tümpelfutter sieben. So bekamen die kleinen Killis auch anderes Lebendfutter als immer “nur” Artemia.


Nach und nach wurde die Zuchtanlage immer größer. Ich hatte mittlerweile über dreißig Arten Killis schwimmen und dementsprechend Jungfische in allen Größen. Da reichten die käuflichen Artemiasiebe nicht mehr.

Nach vielen Versuchen mit verschiedenen Gardinenstoffen Siebe zu bauen, bekam ich von professionellen Züchtern, eine Firma genannt, bei der ich Laborgaze verschiedener Siebstärken kaufen konnte. Erstmal musste ich schlucken, als ich die Preise erfuhr. Je feiner die Gaze, desto teurer war sie.

Es wurden jetzt erst einmal Erkundigungen eingezogen und Bücher gewälzt, wie groß unser einheimisches “Tümpelfutter” eigentlich ist. Dementsprechend musste dann die Gaze bestellt werden.

Bei den Artemien war es einfach, dort standen die Größen auf der Dose. Die großen Artemien z.B. von Sanders hatten frischgeschlüpft eine Größe von ca.240 mü – 0,02mm Gaze – 200 mü war hier angebracht. Die kleinen Artemien von Argent, mit denen man auch kleine Neon anfüttern konnte, benötigten eine kleinere Gaze von 150 mü.
Da die käuflichen Siebe zu klein waren klebte ich die Gaze auf KG-Rohrmuffen von 100 mm Durchmesser.

Größen der am häufigsten vorkommenden Futtertiere:

Rotatorien
Rädertierchen: 40 bis 300 µmRaedertierchen 40-300
Pantoffeltierchen:50 bis 320µmPantoffeltierchen 50-320
Ruderfußkrebse
Cyclops
1.500 bis 3.000 µm
cyclops bicuspidatus 1500-3000
Diaptomus
1.300 bis 4.000 µm
diaptomus 1300-4000
Blattfusskrebse
Gemeiner Wasserfloh
1.000 bis 4.000 µm
Wasserfloh 1000-4000
Rüsselkrebschen
400 bis 600 µm
Ruesselkrebschen 400-600
Linsenwasserfloh
200 bis 500 µm
Bosmiden
Bosmina 200-500
Eintagsfliegenlarven
Eintagsfliegenlarve
700 bis 1.200µm
Eintagsfliegenlarve 700-1200
Büschelmücken
Weiße Mückenlarve
1.200 bis 1. 500 µm
bueschelmueckenlarve 1200-1500
Stechmücken
Schwarze Mückenlarve
800 bis 1.000 µm
muekenlarve schw 800-1200
Zuckmücken
Rote Mückenlarve
1.000 bis 2.000 µm
mueckenlarve rot 1000-2000

Die Tümpelsiebe werden in 100 und 150 mm Durchmesser gebaut in folgenden Siebstärken:

20 µm Um kleine Pantoffeltierchen und Rotatorien auszusieben
35 µm Um kleine Pantoffeltierchen auszusieben.
50 µm Futter für allerkleinste Jungfische, z.B. Glasbarsche
80 µm Futter für Kampffischjunge
150 µm Futter für z.B. junge Neonsalmler
200 µm Futter für junge Salmler, Barben, Lebendgebärende usw.
300 µm um kleine Cyclops von großen oder Wasserflöhen zu trennen.
500 µm für kleine Wasserflöhe, größere Cyclops und kleine Mückenlarven
750 µm für kleine Wasserflöhe, größere Cyclops und kleine Mückenlarven
1000 µm für Wasserflöhe, Mückenlarven
2500 mµ für große Wasserflöhe
4000 µm Als Grobsieb für Blätter,kleine Zweige oder Käfer,-u. Libellenlarven

Der Züchter sollte sich überlegen, welche Siebstärken er braucht. Wenn er bis jetzt mit frischgeschlüpften Artemien ausgekommen ist, entfallen 50 und 150 mü.
Die im Zoohandel erhältlichen Artemiasiebe haben Siebstärken von ca.180 / 350 / 750 und 1000 mü. Diese Siebstärken sind ausreichend für die meisten Züchter.

10 cm Durchmesser
set_kleinPreis: 28,- €uroKleiner Tümpelsiebsatz
10cm Durchmesser
1000 / 500 / 350 und 200µm


Zum Sieben des Tümpelfutters
Um den verschiedenen Fischgrössen das Futter in der entsprechender Grösse anbieten zu können.
1000µm für grosse Wasserflöhe,Mückenlarven,Eintagsfliegenlarven
500µm für kleine Wasserflöhe,kleine Mückenlarven,grosse Cyclops,Moina,kleine Eintagsfliegenlarven usw.
350µm für kleinste Wasserflöhe,kleinste Mückenlarven,kleine Cyclops,Moina usw.
200µm hier sammeln sich Flöhe,Larven,Cyclops in der Größe von Artemianauplien.Es ist daher auch als Artemiasieb einsetzbar.
Preis: 49,- €uroGrosser Tümpelsiebsatz
10cm Durchmesser
1000 / 750 / 500 / 350 / 200 /150 und 80µm


Durch den Einsatz des grossen Siebsatzes ist es möglich die Tiere noch differenzierter zu füttern.Durch den Einsatz der feinen Siebe ist es jetzt auch möglich Labyrinther wie z.B. Kampffische sofort mit kleinstem Futter zu versorgen.
4000Preis: 8,- €uroGrobsieb für den Tümpelsiebsatz
10cm Durchmesser
4000 µm


Das Grobsieb hält kleine Zweige,Blätter,Wasserkäfer und deren Larven zurück so dass es sich nicht mit dem Tümpelfutter vermischen kann.
2500Preis: 8,- €uroGrobsieb für den Tümpelsiebsatz
10cm Durchmesser
2500µm


as Grobsieb hält die lästige Wasserlinse,kleine Zweige,Wasserkäfer und deren Larven zurück so dass es sich nicht mit dem Tümpelfutter vermischen kann.Auch für den gemeinen Wasserfloh,der bis 4000 µm groß wird ,ist es geeignet.
1000Preis: 8,- €uroEinzelsieb für den Tümpelsiebsatz
10cm Durchmesser
1000 µm


Für große Wasserflöhe,Zuckmückenlarven,Büschelmückenlarven und Stechmückenlarven
750Preis: 8,- €uroEinzelsieb für den Tümpelsiebsatz
10cm Durchmesser
750 µm


Für Wasserflöhe, Cyclops, Diaptomus, Zuckmückenlarven, Büschelmückenlarven und Stechmückenlarven
500Preis: 8,- €uroEinzelsieb für den Tümpelsiebsatz
10cm Durchmesser
500 µm


Für kleine Wasserflöhe, Cyclops, Diaptomus, Eintagsfliegenlarven, kleine Zuckmücken,- Büschelmücken,- und Stechmückenlarven
350Preis: 8,- €uroEinzelsieb für den Tümpelsiebsatz
10cm Durchmesser
350 µm


Für kleine Wasserflöhe, Cyclopsnauplien, Diaptomus, allerkleinste Eintagsfliegenlarven, Zuckmücken,- Büschelmücken,- und Stechmückenlarven
200Preis: 8,- €uroEinzelsieb für den Tümpelsiebsatz
10cm Durchmesser
200 µm


Für Cyclopsnauplien, kleine Kugelwasserflöhe, Artemianauplien
150Preis: 9,- €uroEinzelsieb für den Tümpelsiebsatz
10cm Durchmesser
150 µm


Für kleinste Cyclopsnauplien, kleine Artemianauplien, große Pantoffeltierchen und große Rotatorien
100d80Preis: 9,- €uroEinzelsieb für den Tümpelsiebsatz
10cm Durchmesser
80 µm


Für Zooplankton wie Pantoffeltierchen und Rotatorien u.a.
15 cm Durchmesser
set_kleinPreis: 40,- €uroKleiner Tümpelsiebsatz
15cm Durchmesser
1000 / 500 / 350 und 200µm


Zum Sieben des Tümpelfutters
Um den verschiedenen Fischgrössen das Futter in der entsprechender Grösse anbieten zu können.
1000µm für grosse Wasserflöhe,Mückenlarven,Eintagsfliegenlarven
500µm für kleine Wasserflöhe,kleine Mückenlarven,grosse Cyclops,Moina,kleine Eintagsfliegenlarven usw.
350µm für kleinste Wasserflöhe,kleinste Mückenlarven,kleine Cyclops,Moina usw.
200µm hier sammeln sich Flöhe,Larven,Cyclops in der Größe von Artemianauplien.Es ist daher auch als Artemiasieb einsetzbar.
Preis: 70,- €uroGrosser Tümpelsiebsatz
15cm Durchmesser
1000 / 750 / 500 / 350 / 200 /150 und 80µm


Durch den Einsatz des grossen Siebsatzes ist es möglich die Tiere noch differenzierter zu füttern.Durch den Einsatz der feinen Siebe ist es jetzt auch möglich Labyrinther wie z.B. Kampffische sofort mit kleinstem Futter zu versorgen.
4000Preis: 11,- €uroGrobsieb für den Tümpelsiebsatz
15cm Durchmesser
4000 µm


Das Grobsieb hält kleine Zweige,Blätter,Wasserkäfer und deren Larven zurück so dass es sich nicht mit dem Tümpelfutter vermischen kann.
2500Preis: 11,- €uroGrobsieb für den Tümpelsiebsatz
15cm Durchmesser
2500µm


Das Grobsieb hält die lästige Wasserlinse,kleine Zweige,Wasserkäfer und deren Larven zurück so dass es sich nicht mit dem Tümpelfutter vermischen kann.Auch für den gemeinen Wasserfloh,der bis 4000 µm groß wird ,ist es geeignet.
1000Preis: 11,- €uroEinzelsieb für den Tümpelsiebsatz
15cm Durchmesser
1000 µm


Für große Wasserflöhe,Zuckmückenlarven,Büschelmückenlarven und Stechmückenlarven
750Preis: 11,- €uroEinzelsieb für den Tümpelsiebsatz
15cm Durchmesser
750 µm


Für Wasserflöhe, Cyclops, Diaptomus, Zuckmückenlarven, Büschelmückenlarven und Stechmückenlarven
500Preis: 11,- €uroEinzelsieb für den Tümpelsiebsatz
15cm Durchmesser
500 µm


Für kleine Wasserflöhe, Cyclops, Diaptomus, Eintagsfliegenlarven, kleine Zuckmücken,- Büschelmücken,- und Stechmückenlarven
350Preis: 11,- €uroEinzelsieb für den Tümpelsiebsatz
15cm Durchmesser
350 µm


Einzelsieb für den Tümpelsiebsatz 15cm d
350 µm
Für kleine Wasserflöhe, Cyclopsnauplien, Diaptomus, allerkleinste Eintagsfliegenlarven, Zuckmücken,- Büschelmücken,- und Stechmückenlarven
200Preis: 11,- €uroEinzelsieb für den Tümpelsiebsatz
15cm Durchmesser
200 µm


Für Cyclopsnauplien, kleine Kugelwasserflöhe, Artemianauplien
150Preis: 12,- €uroEinzelsieb für den Tümpelsiebsatz
15cm Durchmesser
150 µm


Für kleinste Cyclopsnauplien, kleine Artemianauplien, große Pantoffeltierchen und große Rotatorien
100d80Preis: 12,- €uro





_________________
Einzelsieb für den Tümpelsiebsatz
15cm Durchmesser
80 µm


Für Zooplankton wie Pantoffeltierchen und Rotatorien,Cyclposnauplien und kleine Cyclops,Moina u.a.