Keilbecken

Das Zuchtbecken ist gedacht für den Daueransatz von verschiedenen Salmlern, Barben, Bärblingen und anderen kleinen Freilaichern.

Die Zuchttiere verbleiben in diesem Becken und werden natürlich auch darin gefüttert. Das Becken hat einen eingeklebten Keil der einen Spalt von 1mm hat. Anfangs baute ich den Keil mit einem 2mm Spalt, es zeigte sich jedoch dass kleine Arten mit dem Kopf im Spalt feststeckten und verendeten. In diesen Keil sollte auch das Laichsubstrat, wie Javamoos, Laichwolle oder eine Laichbürste eingebracht werden. Über diesem Laichsubstrat werden die Eier abgegeben. Sie fallen in das Substrat. Meistens wird ein Teil des Laiches von den Elterntieren gefressen, aber es bleiben genug Eier die zum Schlupf kommen. Das Fressen des Laiches kann verhindert werden durch das einbringen eines Laichrostes im Keil. Nach dem Schlupf und freischwimmen der Jungen suchen sie Versteckmöglichkeiten und finden meist zielsicher den Spalt im Keil. Hier sind sie in Sicherheit vor den Elterntieren und brauchen vom Züchter nur noch eingefangen und in ein Aufzuchtbecken überführt werden.

Auch für die Zucht von schwierigen Arten, die sich meist weigern in einem kahlen Zuchtbecken zu laichen, ist dieses Becken geeignet. Das Becken hat einen eingebauten Biofilter mit Luftheber, der bis ca.100 Ltr. Wasser/Std. durch den Filter befördert. Das gefilterte Wasser fließt in das Abteil mit den Elterntieren. Es muss dann durch den Spalt im Keil und fließt durch das Jungfischabteil zurück in den Filter.

Das Becken hat eine nach hinten verschiebbare zweigeteilte Abdeckscheibe.

Für den Betrieb des Zuchtbeckens wird eine Membranpumpe,4/6mm Luftschlauch und ein Lufthahn benötigt.Nach dem Anschliessen an die Membranpumpe ist das Becken betriebsbereit.

Angebotene Versionen:

____________________
Keilbecken 40

Inhalt: 25l
Länge: 40cm
Breite: 25cm
Höhe: 25cm

Gewicht: ca 6,5kg
Preis: 45,- €uro

Keilbecken 40 x 25 x 25 cm
Für die Zucht im Daueransatz von kleinen Fischen wie Salmlern,Barben,Bärblingen wie Perlhuhnbärbling ua. Feine Pflanzen, wie Javamoos oder Kunstfasern werden im Keil positioniert,hierin laichen die Zuchttiere.Der Keil hat einen Spalt von 1mm, durch den die geschlüpften Jungen ,zielsicher, in die Jungfischkammer schwimmen, in der sie vor den Nachstellungen der Elterntiere sicher sind. Hier können die Jungen dann eingefangen und in ein Aufzuchtbecken überführt werden. Das Becken hat eine nach hinten verschiebbarer Abdeckscheibe. Der integrierte Filter wird mit einem Luftheber betrieben.

Nach dem Anschluss des Lufthebers an eine Membranpumpe ist das Becken einsatzbereit. Der Filterbetrieb durch eine Motorpumpe ist ebenfalls möglich.
Keilbecken 50

Inhalt: 45l
Länge: 50cm
Breite: 30cm
Höhe: 30cm

Gewicht: ca 8,5kg
Preis: 63,- €uro

Keilbecken 50 x 30 x 30 cm
Für die Zucht im Daueransatz von kleinen Fischen wie Salmlern,Barben,Bärblingen wie Perlhuhnbärbling ua. Feine Pflanzen, wie Javamoos oder Kunstfasern werden im Keil positioniert,hierin laichen die Zuchttiere.Der Keil hat einen Spalt von 1mm, durch den die geschlüpften Jungen ,zielsicher, in die Jungfischkammer schwimmen, in der sie vor den Nachstellungen der Elterntiere sicher sind. Hier können die Jungen dann eingefangen und in ein Aufzuchtbecken überführt werden. Das Becken hat eine nach hinten verschiebbarer Abdeckscheibe. Der integrierte Filter wird mit einem Luftheber betrieben.

Nach dem Anschluss des Lufthebers an eine Membranpumpe ist das Becken einsatzbereit. Der Filterbetrieb durch eine Motorpumpe ist ebenfalls möglich.


                                                         
Keilbecken 60

Inhalt: 54l
Länge: 60cm
Breite: 30cm
Höhe: 30cm

Gewicht: ca 10,0kg
Preis: 75,- €uro

Keilbecken 60 x 30 x 30 cm
Für die Zucht im Daueransatz von kleinen Fischen wie Salmlern,Barben,Bärblingen wie Perlhuhnbärbling ua. Feine Pflanzen, wie Javamoos oder Kunstfasern werden im Keil positioniert,hierin laichen die Zuchttiere.Der Keil hat einen Spalt von 1mm, durch den die geschlüpften Jungen ,zielsicher, in die Jungfischkammer schwimmen, in der sie vor den Nachstellungen der Elterntiere sicher sind. Hier können die Jungen dann eingefangen und in ein Aufzuchtbecken überführt werden. Das Becken hat eine nach hinten verschiebbarer Abdeckscheibe. Der integrierte Filter wird mit einem Luftheber betrieben.

Nach dem Anschluss des Lufthebers an eine Membranpumpe ist das Becken einsatzbereit. Der Filterbetrieb durch eine Motorpumpe ist ebenfalls möglich.

Gallerie: